Erlebnistage

Ziele

Die TN haben Spaß, lernen andere Jugendliche in der Diözese kennen, schnuppern Diözesanluft, gestalten ihre Freizeit gemeinsam und lernen sich selbst besser kennen.

Zielgruppe

Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahre

Dauer

5 Tage (Dienstagabend bis Samstag) immer direkt nach Ostern

Kurzbeschreibung mit Inhalten

Das Konzept der Erlebnistage baut auf den Kursansatz der Kolpingjugend "Leben erfahren, deuten, gestalten" auf. Es stellt das Erleben in den Vordergrund: Die Jugendlichen verbringen ihre Freizeit gemeinsam, erleben sich selbst und andere in der Gruppe, erfahren dadurch, dass sie in der Gruppe getragen sind.

Die Erlebnistage finden in einem Selbsversorgerhaus statt. Das f√ľhrt dazu, dass die Jugendlichen auch den Alltag zusammen teilen, gemeinsam Aufgaben verrichten m√ľssen, lernen, selbst Verantwortung zu √ľbernehmen, gemeinsam Entscheidungen zu treffen und Standpunkte zu vertreten.

Auch √ľber das Programm wird gemeinsam entschieden. Das erm√∂glicht das Lernfeld, gemeinsam L√∂sungen zu suchen und verschiedene Interessen zu ber√ľcksichtigen und sich an vereinbarte Regeln zu halten. Dabei ist es wichtig, die Gruppendynamik der Gruppe zu nutzen und aufzufangen.

Am Ende des Kurses findet eine Auswertung statt, die als Lernfeld f√ľr die Jugendlichen dient (ich bilde mir eine Meinung und sage sie auch) und dem Team, um im Nachhinein den Kurs zu reflektieren.

Die Jugendlichen schnuppern Diözesanluft und werden so (hoffentlich) animiert, weitere diözesane Veranstaltungen zu besuchen.

Das Team besteht aus mindestens drei Personen wobei ein Schl√ľssel von 1 TeamerIn zu 5 Teilnehmenden die Regel ist. Das Team ist in der Regel parit√§tisch besetzt und besteht aus Ehrenamtlichen.

Ausschreibung

Die Ausschreibung f√ľr die Erlebnistage erscheint jeweils zu Beginn des Jahres und steht dann zum Download bereit.